Was sind die „musculi rotatores“? Was ist das „myofasziale Schmerzsyndrom“? Welche Rolle spielen die inneren Organe und das Nervensystem bei der therapeutischen Behandlung? Und wie wirkt sich der psychische, soziale oder kulturelle Hintergrund von Patienten auf den Therapieverlauf aus?

Bei heißen Waffeln  und kalten Getränken erhalten Sie zahlreiche Informationen rund um die Ausbildungen der Physiotherapie und Ergotherapie sowie den ausbildungsintegrierenden Bachelor-Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften.

Das erwartet die Besucher*innen:

  • Information und Beratung rund um die Ausbildungen
  • Therapieberufe live mit den Schüler*innen und Dozenten*innen der medicoreha
  • Beratung zu Karrierechancen durch die Experten der ambulanten medicoreha-Fachkliniken
  • Bewegungsparcours und Medimouse-Messung
  • Informationsstände der medicoreha-Kooperationspartner
  • Wissenswertes zum ausbildungsintegrierenden Bachelor-Studiengang  Angewandte Therapiewissenschaften an der Hochschule Niederrhein in Krefeld

Die  Berufsbilder Physiotherapie und Ergotherapie:

Die Ausbildung der Physio- und Ergotherapeuten ist zweifellos komplex und verzahnt Theorie und Praxis. In der Theorie steht neben der Lehre vom Aufbau und den Funktionen des menschlichen Körpers das Erlernen therapeutischer Konzepte im Fokus. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert diese Ausbildung anteilig und übernimmt 70 Prozent des Schulgeldes.