Schulen für Physiotherapie

Die Vorteile der Ausbildung an der medicoreha Dr. Welsink Akademie – staatlich anerkannte Fachschulen für Physiotherapie in Neuss und Essen:

  • medicoreha: Dein Ausbilder. Dein Arbeitgeber – enger Kontakt mit den Therapieeinrichtungen der medicoreha Dr. Welsink Unternehmensgruppe (www.medicoreha.de)
  • Fächerübergreifendes Ausbildungskonzept mit modernen Lehr- und Lernmethoden
  • Kompetenzorientierte Ausbildung mit Fokus auf die beruflichen Handlungskompetenzen / Anforderungen im Gesundheitswesen
  • Enge Verknüpfung zwischen theoretischem und praktischem Unterricht
  • Umsetzung der klinisch-praktischen Ausbildung in der ambulanten und stationären Rehabilitation (in den Therapieeinrichtungen der medicoreha Dr. Welsink Unternehmensgruppe und anderen Kooperationspartner)
  • Absolvierung des 1. Hilfe-Kurses während der Ausbildung
  • Hoher Anteil an akademischem Ausbildungspersonal.
  • Moderne Räumlichkeiten und Exkursionen während der Ausbildung.

Die Fakten:

    • Ausbildungsdauer: 3 Jahre in Vollzeit.
    • Ausbildungsbeginn Physiotherapie: 1. April und 14. September in Neuss und in Essen.
    • aktuelles Schulgeld pro Monat September-Kurs: 450EUR in Neuss und in Essen (100%)
    • aktuelles Schulgeld pro Monat April-Kurs: 400EUR in Neuss und in Essen (100%)
  • Siehe NRW-Förderung 70%: Schulgeld und Förderung
  • Prüfungsgebühren pro Semster/Ausbildungsjahr: 60EUR
  • Bearbeitungsgebühren einmalig: 75EUR
  • Gebühr Gesundheitsamt (Berufsurkunde): 60EUR
  • Intensive Examensvorbereitung

Das Berufsbild: 

Das Berufsbild in der Physiotherapie beinhaltet vornehmlich die Untersuchung und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit körperlich und psychisch bedingten Funktionsstörungen im Bereich des Bewegungsapparates, des Herz-Kreislaufsystems oder Nervensystems. Die Physiotherapeuten behandeln dabei auf Grundlage der ärztlichen Diagnose und Verordnung und wählen nach einer physiotherapeutischen Untersuchung die Therapieziele und -methoden aus.

Die Aufgaben der Therapeutinnen und Therapeuten reichen von der Akutbehandlung über die Wiedereingliederung in den Alltag und Beruf bis zur Patientenberatung und –schulung.

Physiotherapeutinnen und -therapeuten finden in der kurativen (heilenden) Medizin und verstärkt in der Rehabilitation und in der Prävention ihre Aufgabengebiete. Nach Beendigung der Ausbildung bieten sich interessante berufliche Perspektiven in Krankenhäusern, Fach- und Rehabilitationskliniken, Einrichtungen der Altenpflege oder physiotherapeutischen Praxen.