ergoMedizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MboR)

Die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MboR) verfolgt das Ziel einer schnellen beruflichen Wiedereingliederung. Sie ist konzipiert für Personen im berufsfähigen Alter. Berufsbezogene Anforderungen und Tätigkeiten werden verstärkt in den Rehabilitationsprozess integriert. So erfolgt beispielsweise – wenn der Rehabilitand zustimmt – im Rahmen einer Arbeitsplatzbegehung eine enge Abstimmung mit dem Arbeitgeber und Betriebsarzt. Der Aufenthalt in unserer Reha-Einrichtung in Neuss beträgt täglich fünf bis sieben Stunden über drei bis vier Wochen. Sie erhalten ein Mittagessen, zudem steht bei Bedarf ein hauseigener Fahrdienst zur Verfügung.

Möglich ist eine MboR für Patienten mit motorischen, sensorischen oder kognitiven Behinderungen oder drohenden Behinderungen. Diese Behinderungen können sowohl durch unfallbedingte Erkrankungen als auch durch verschleißbedingte Schädigungen des Muskel-Bandapparates und knöcherne Schädigungen verursacht worden sein, z. B.:

  • Wirbelsäulen-, Schulter und Handverletzungen
  • Verletzungen der unteren Extremitäten und Gelenkersatz
  • Bandscheibenvorfall
  • Daumen-Sattelgelenksarthrose und Gonarthrose
  • Rheumatische Erkrankungen

Info: Bei Fragen zur MboR helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an: 02131 / 890-0.