onkolAmbulante Rehabilitation Onkologie

Die ambulante onkologische Rehabilitation bietet medicoreha in Kooperation mit der Medizinischen Klinik II für Gastroenterologie, Onkologie, Hämatologie des Lukaskrankenhauses Neuss an. Unser Rehabilitationszentrum in Neuss ist durch die Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung zugelassen. Sie erhalten bei uns medizinisch und therapeutisch alle Maßnahmen, die aus einer guten stationären Rehabilitation bekannt sind.

Das Ziel der ambulanten Rehabilitation ist, den Gesundheitszustand nach einer Operation oder bei chronischen Erkrankungen wiederherzustellen und dauerhaft zu verbessern sowie die selbstständige Lebensführung und die Arbeits- und Erwerbsfähigkeit zu erhalten. Weitere Ziele sind:

  • Wiederherstellung, Erhalt und Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Entwicklung eines gesunden, aktiven Lebenstils
  • Erlernen von Entspannungsmethoden
  • Minderung der chronischen Müdigkeit (Fatigue) durch die Chemo- und Strahlentherapie
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Vermeidung von Rezidiven und Verlängerung der rezidivfreien Überlebensdauer
  • Physische und psychische Stabilisierung
  • Erhalt und Wiederherstellung an Lebensfreude
  • Rückkehr an den Arbeitsplatz

Möglich ist eine ambulante Rehabilitation bei onkologischen Erkrankungen wie

  • Gastrointestinalen Krebserkrankungen wie Darmkrebs (Dick- und Dünndarmkrebs), Rektumkrebs, Magenkrebs, Speiseröhrenkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Bösartigen Neubildungen der Brust und der weiblichen Genitale
  • Krebserkrankungen der Atemwege
  • Krebserkrankungen des Bindegewebes und des Knochens
  • Malignen Systemerkrankungen wie Blutkrebs (Leukämie) und Lymphdrüsenkrebs

Weitere Informationen erhalten Sie unter 02131-890 490.

Download Flyer