Laura Mertens: Doppelte Karriere bei medicoreha als Ergotherapeutin & Leistungssportlerin


In der medicoreha Welsink Akademie Neuss absolvierte Laura Mertens ihre Ausbildung als Ergotherapeutin. Im Anschluss daran hat sie Ihre Tätigkeit als Ergotherapeutin in der ambulanten Fachklinik für medizinische Rehabilitation Rhein-Kreis Neuss aufgenommen.
Parallel zur Ausbildung ist Laura Mertens eine internationale Leistungssportlerin im Ringen mit Teilnahme an Weltmeisterschaften und sie absolviert erfolgreich das Bachelor-Studium „Angewandte Therapiewissenschaften“ an der Hochschule Niederrhein. In 2016 ist Laura Mertens wieder Deutsche Meisterin geworden und in 2017 bereitet sie sich auf die nächsten internationalen Wettkämpfe vor.

Die Zwillingskarriere ist eine Initiative der Sportstiftung NRW – die medicoreha Welsink Unternehmensgruppe ist Zwillingspartner der Sportstiftung NRW.
Hier gibt es alle Informationen zum Förderprogramm Doppelte Karriere.

Ausbildungsmesse Berufe live in Düsseldorf am 17. und 18. März 2017

bl65Wir präsentieren die Ausbildungen in der Ergotherapie und Physiotherapie mit der Option, „Angewandte Therapiewissenschaften“ zu studieren. Gerne beantworten wir deine Fragen.

Komm zum Stand S4 (Halle 7a) und informiere dich! Der Eintritt ist frei.

Alle Infos: http://www.einstieg.com/messen/berufe-live-duesseldorf.html

Unsere nächsten Ausbildungs-Kurse starten wie folgt:

  • Akademie Neuss – Ergotherapie: Oktober 2017.
  • Akademie Neuss – Physiotherapie: April 2017 und Oktober 2017.
  • Akademie Essen – Physiotherapie: Oktober 2017.

Beeindruckender Besuch bei Cyberdyne Care Robotics in Bochum

k20170228_133616Vor wenigen Tagen besuchte der Physiotherapie-Ausbildungskurs PT38 der Akademie Neuss Cyberdyne Care Robotics in Bochum.

Die Exkursion begann mit einem spannenden Vortrag über Querschnittspatienten und -patientinnen sowie Patientinnen und Patienten mit anderen motorischen Einschränkungen.

Für unsere Schülerinnen und Schüler folgte die Vorstellung und eine praktische Übung am HAL-System, also dem nervengesteuerten Exoskelett. Als ganz besonderer Höhepunkt durften die Schülerinnen und Schüler das Exoskelett selbst anprobieren und eigene Erfahrungen machen. Danach beobachtete und anlysierte der Ausbildungskurs Patientinnen und Patienten mit dem HAL während ihrer Therapieeinheit.

Wir bedanken uns sehr bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Cyberdyne Care Robotics für das Engagement und die Einblicke!