• Rufen Sie uns an!

     

    Neuss

    Fachklinik

    02131 – 89 00

    MedSport Institut

    02131 – 89 01 30

    Akademie

    02131 – 75 28 20

    Mönchengladbach

    Fachklinik

    02166 – 99 88 20

    Köln

    Fachklinik

    0221 – 46 78 78 00

    Mülheim an der Ruhr

    Akademie

    0208 - 38 76 470

  • Kontaktieren Sie uns

    Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

    13 + 10 =

      Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

    Starke Partner für Spitzenleistungen

    Neuer Premium Partner des Olympiastützpunkt NRW/Rheinland: medicoreha Dr. Welsink Unternehmensgruppe

    Die medicoreha Dr. Welsink Unternehmensgruppe aus Neuss ist ab sofort Premium Partner des Olympiastützpunkt NRW/Rheinland (OSP). Der langjährige Kooperationspartner im Bereich Physiotherapie, der im Rhein-Kreis-Neuss seit vielen Jahren Olympiateilnehmer*innen betreut und über seinen Sportphysiotherapeut Daniel Hummen die Fechter auch bei den Olympischen Spielen in Tokyo begleitet hat, erweitert damit sein Engagement und unterstützt den OSP noch umfassender für eine optimale Betreuung seiner Spitzensportler*innen auf dem Weg nach PARIS 2024 und LOS ANGELES 2028.

    Inhaber Prof. Dr. Dieter Welsink, selbst Weltmeister im Kanu-Slalom, baute die Unternehmensgruppe auf, die heute aus Rehabilitations- und Gesundheitseinrichtungen in Neuss, Mönchengladbach und Köln besteht sowie aus der Akademie für Gesundheitsfachberufe mit Ausbildung- und Studienzentren in Neuss und Mühlheim a.d.R, an deren Standorten 450 Ausbildungsplätze für Physio- und Ergotherapeut*innen zur Verfügung stehen. Die staatlich anerkannte Ausbildung mit einem umfangreichen theoretisch-praktischen sowie einem umfassenden klinische Teil ist eingebunden in den Bachelor-Studiengang Physiotherapiewissenschaften an der Rheinischen Fachhochschule Köln.

    OSP-Leiter Daniel Müller freut sich auf die Partnerschaft: „Den Olympiastützpunkt NRW/Rheinland verbindet bereits eine langjährige Partnerschaft mit Prof. Dr. Welsink und seinem Team, die über die Physiotherapie-Einrichtungen nicht zuletzt in Neuss und Mönchengladbach mit Leben gefüllt wurde. So fand dort u.a. die spätere Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken einen spitzensportfreundlichen Arbeitsplatz. Das nun zusätzlich vereinbarte Sponsoring-Engagement sehen wir als Wertschätzung unserer Arbeit, aber vor allem auch der herausragenden Leistungen der durch uns betreuten Sportler*innen.“

    Und auch Prof. Dr. Welsink betont: „ Der Olympiastützpunkt leistet hervorragende Arbeit in der Betreuung unserer Spitzensportlerinnen und Spitzensportler, die auch hier aus unserer Region kommen und ihre Heimat bei den Olympischen Spielen vertreten. Als sportbetonter Arbeitgeber mit einem qualifizierten Ausbildung- und Studienprogramm sowie zahlreichen medizinischen Präventions- und Therapieangeboten möchten wir einen nachhaltigen Beitrag zur Förderung dieser jungen und sympathischen Menschen leisten.“ Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ergänzt das Qualitätsnetzwerk Sportmedizin im Rheinland, das der OSP mit dem Rheinlandklinikum Neuss, der medicoreha sowie weiteren niedergelassenen Ärzten im Rhein-Kreis Neuss aufgebaut hat.

    Zum Beitrag der Rheinischen Post

    Zum Beitrag OSP NRW/Rheinland

    pga_logo
    olympia_logo
    osp_logo
    rehaneu_logo
    nrnw