• Rufen Sie uns an!

     

    Neuss

    Fachklinik

    02131 – 89 00

    MedSport Institut

    02131 – 89 01 30

    Akademie

    02131 – 20 20 60

    Mönchengladbach

    Fachklinik

    02166 – 99 88 20

    Köln

    Fachklinik

    0221 – 46 78 78 00

    Essen

    Akademie

    02054 – 96 97 71 2

  • Kontaktieren Sie uns

    Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

    6 + 15 =

    Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

Rehabilitation

Informieren Sie sich über unsere individuellen Gesundheitsangebote

Ambulante medizinische Rehabilitation

Die meisten Erkrankungen können heute ambulant und wohnortnah genauso erfolgreich rehabilitiert werden wie stationär. Nicht zuletzt, weil Sie als Patientin oder Patient während Ihrer Rehabilitation die gewohnte häusliche Umgebung nicht für mehrere Wochen verlassen müssen.

Reha in verschiedenen Bereichen

Die medicoreha bietet eine Rehabilitation in den Bereichen Orthopädie (Neuss, Rheydt, Köln), Psychosomatik (Rheydt) und Onkologie (Neuss) an. Wenn Sie Ihre Rehabilitation bei medicoreha absolvieren möchten, vermerken Sie den Wunsch bitte auf dem Antragsformular.

Ambulante orthopädische Rehabilitation (AMR)

Ambulante orthopädische Rehabilitation (AMR)

Die medicoreha bietet für eine Ambulante muskuloskelettale Rehabilitation (AMR) medizinisch und therapeutisch alles, was aus einer guten stationären Rehabilitation bekannt ist. Der Aufenthalt bei uns – wahlweise bei der medicoreha in Neuss, Köln oder Mönchengladbach-Rheydt – beträgt fünf bis sieben Stunden pro Tag über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen. Sie erhalten ein Mittagessen, zudem steht bei Bedarf ein hauseigener Fahrdienst zur Verfügung. Unsere Rehabilitationszentren sind nach den indikationsspezifischen Vorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zugelassen.

Krankheitsbilder:

Gelenkverschleiß

Bandscheibenbedingte Erkrankungen und andere degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule

Zustand nach Operationen aufgrund von degenerativen muskuloskelettalen Erkrankungen (z. B. Gelenkersatz)

Angeborene oder erworbene Erkrankungen durch Fehlbildung

Fehlstatik oder Dysfunktion der Bewegungsorgane

Folgen von Verletzungen der Bewegungsorgane und Zustand nach Operationen

Kontakt

Neuss:

02131 – 89 00
neuss@medicoreha.de

MG-Rheydt:

02166 – 99 88 21 22
rheydt@medicoreha.de

Köln:

0221 – 46 78 78 00
koeln@medicoreha.de

Ambulante onkologische Rehabilitation (AOR)

Ambulante onkologische Rehabilitation (AOR)

Das Ziel der ambulanten onkologischen Rehabilitation ist, den Gesundheitszustand nach einer Operation oder bei chronischen Erkrankungen wiederherzustellen und dauerhaft zu verbessern, um die selbstständige Lebensführung und die Arbeits- und Erwerbsfähigkeit zu erhalten. Die AOR soll beitragen: zu Wiederherstellung, Erhalt und Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit; zur Minderung der chronischen Müdigkeit (Fatigue) durch die Chemo- und Strahlentherapie; zum Erlernen von Entspannungsmethoden; zur Vermeidung von Rezidiven und Verlängerung der rezidivfreien Überlebensdauer; zur physischen und psychischen Stabilisierung. Unser Rehabilitationszentrum in Neuss ist durch die Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung zugelassen. Die AOR bietet medicoreha in Kooperation mit der Medizinischen Klinik II für Gastroenterologie, Onkologie, Hämatologie des Lukaskrankenhauses Neuss an.

Möglich ist eine ambulante Rehabilitation bei onkologischen Erkrankungen wie:

Gastrointestinalen Krebserkrankungen wie Darmkrebs (Dick- und Dünndarmkrebs), Rektumkrebs, Magenkrebs, Speiseröhrenkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bösartigen Neubildungen der Brust und der weiblichen Genitale

Krebserkrankungen der Atemwege

Krebserkrankungen des Bindegewebes und des Knochens

Malignen Systemerkrankungen wie Blutkrebs (Leukämie) und Lymphdrüsenkrebs

Kontakt

Neuss:

02131 – 89 00
neuss@medicoreha.de

Ambulante psychosomatische Rehabilitation (APR)

Ambulante Rehabilitation bei psychosomatischen und psychischen Erkrankungen (APR)

Mit der ambulanten Rehabilitation für psychische und psychosomatische Erkrankungen in Mönchengladbach-Rheydt bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer wohnortnahen Rehabilitation. Das Ziel ist die psychische Stabilisierung sowie soziale (Re)integration in Arbeit, Beruf und Gesellschaft. Die APR soll beitragen zur Wiederherstellung und Verbesserung der seelischen wie körperlichen Leistungsfähigkeit; Verminderung von negativen Affekten wie Depression und Angst; Verbesserung von Selbstakzeptanz und Selbstwertgefühl; Reduzierung von körperlichen Krankheitssymptomen; zum Erlernen von Entspannungsmethoden; Erwerb von Problemlösefähigkeiten; zur Planung und Einleitung von Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben, an Umschulungen und/oder zur beruflichen Wiedereingliederung; zum Aufbau sozialer Kompetenz; zur Verbesserung der Fähigkeit zur Freizeitgestaltung.

Sie wohnen während der ambulanten Rehabilitation zuhause und müssen die gewohnte häusliche Umgebung nicht für mehrere Wochen verlassen.

Das zu behandelnde Diagnosespektrum umfasst im Kern:

depressive Störungen

Belastungs- und Anpassungsstörungen

Angststörungen

somatoforme Störungen

psychosomatische Erkrankungen

körperliche Störungen, bei denen psychische Faktoren eine wesentliche Rolle spielen

Kontakt

MG-Rheydt:

Petra Vennen
(Chefärztin Psychosomatik MG-Rheydt)
02166 – 99 88 21 22
rheydt@medicoreha.de

Reha-Nachsorge DRV (IRENA, T-RENA, Psy-RENA)

Reha-Nachsorge DRV (IRENA, T-RENA, Psy-RENA)

Die Reha-Nachsorge wird vom Ärzteteam im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Reha empfohlen und richtet sich an Versicherte der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Die Reha-Nachsorge wird von den Ärzten der Reha-Klinik eingeleitet.
Es werden verschiedene Modelle unterschieden:

Mulitmodale Reha-Nachsorge (Therapien aus mehreren Behandlungsfeldern)
IRENA Orthopädie
Die IRENA Orthopädie umfasst 24 Behandlungseinheiten. In der Regel werden 2 Termine à 90 Minuten in der Woche vereinbart.
Sie besteht aus unterschiedlichen Behandlungsfeldern (z.B.: Trainings- und Bewegungstherapie, Entspannungstraining, Alltagstraining etc.)

IRENA Psychosomatik
Die IRENA Psychosomatisch umfasst 26 Behandlungseinheiten. In der Regel wird 1 Termin von 90 Minuten  in der Woche vereinbart.
Sie besteht aus unterschiedlichen Behandlungsfeldern (z.B.: Gesprächsgruppen, Bewegungstraining, Entspannungstraining etc.)

Unimodale Reha Nachsorge (Therapie aus einem Behandlungsfeld)
T-RENA
Die T-RENA umfasst 26 Trainingseinheiten an Groß- und Kleingeräten in der Gruppe à 60 Minuten. In der Regel werden 2 Termine in der Woche vereinbart.

Psy-RENA
Die Psy-RENA umfasst 25 psychotherapeutische Gruppengespräche à 90 Minuten. In der Regel wird 1 Termin in der Woche vereinbart. Hinzu kommen ein Aufnahme- und Abschlussgespräch.

Sie möchten an einer Reha-Nachsorge teilnehmen? Sprechen Sie dafür Ihren zuständigen Reha-Arzt an. Sie müssen die Reha dafür nicht bei medicoreha gemacht haben, sondern können auch gerne aus anderen Kliniken zu uns kommen.

Kontakt

Neuss (Orthopädische Reha):

02131 – 89 00
neuss@medicoreha.de

MG-Rheydt (Psychosomatische + Orthopädische Reha):

02166 – 99 88 20
rheydt@medicoreha.de

Köln (Orthopädische Reha):

0221 – 46 78 78 00
koeln@medicoreha.de

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MboR)

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MboR)

Die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MboR) verfolgt das Ziel einer schnellen beruflichen Wiedereingliederung. Sie ist konzipiert für Personen im berufsfähigen Alter. Berufsbezogene Anforderungen und Tätigkeiten werden verstärkt in den Rehabilitationsprozess integriert. So erfolgt beispielsweise – wenn der Rehabilitand zustimmt – im Rahmen einer Arbeitsplatzbegehung eine enge Abstimmung mit dem Arbeitgeber und Betriebsarzt. Der Aufenthalt in unseren Reha-Einrichtungen in Neuss oder Mönchengladbach-Rheydt beträgt täglich fünf bis sieben Stunden über drei bis vier Wochen. Sie erhalten ein Mittagessen, zudem steht bei Notwendigkeit ein hauseigener Fahrdienst zur Verfügung. Möglich ist eine MboR für Patienten mit motorischen, sensorischen oder kognitiven Behinderungen oder drohenden Behinderungen, z. B. durch:

Wirbelsäulen-, Schulter und Handverletzungen

Verletzungen der unteren Extremitäten und Gelenkersatz

Bandscheibenvorfall

Daumen-Sattelgelenksarthrose und Gonarthrose

Rheumatische Erkrankungen

Kontakt

Neuss:

02131 – 89 00
neuss@medicoreha.de

MG-Rheydt:

02166 – 99 88 21 22
rheydt@medicoreha.de

Ambulante Rehabilitation Traumatologie (ART)

Ambulante Rehabilitation Traumatologie (ART)

Dieses Versorgungsmodell ist ein exklusives Angebot für Versicherte der AOK, die nach traumatologischen Verletzungen schnell wieder zu hoher Leistungsfähigkeit gelangen wollen. Der Aufenthalt wird in unseren Fachkliniken in Neuss, Köln und Mönchengladbach-Rheydt angeboten und beträgt 15 bis 20 Tage innerhalb von drei bis sechs Wochen. Wir vereinbaren mit Ihnen zwei bis fünf Behandlungstage pro Woche mit mehreren Stunden Therapie pro Tag. Eine Arbeitsunfähigkeit ist für die Durchführung des Programms nicht zwingend erforderlich. Ziel der ART ist es, Ihre Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit für Alltag, Beruf, Freizeit und Sport wiederherzustellen, sodass Sie ein Höchstmaß an Lebensqualität zurückgewinnen.

Kooperationsärzte:

Eine Liste aller kooperierenden Fach- und Hausärzte im Bereich der Ambulanten Rehabilitation Traumatologie (ART) steht hier zum Download parat:

Download (PDF)

Versorgt werden Patienten mit folgenden Erkrankungen:

Frakturen im Bereich von Extremitäten, Wirbelsäule und Becken

Gelenkluxationen (Schulterluxation und -instabilität)

Sehnen- und Bandrupturen (z. B. Kniebandrupturen, Sprunggelenkverletzungen)

Muskelverletzungen (z. B. Impingement und Verletzungen der Rotatorenmanschette)

Posttraumatische Nervenläsionen

Prothetischer Gelenkersatz (Schulterprothesen, Knie- oder Hüftendoprothesen)

Zustand nach frischer Operation verletzter Bewegungsorgane (z.B. posttraumatische Osteosynthesen, Bandscheiben-OP, OP nach Knorpelschäden)

Zustand nach frischer Operation wegen degenerativer muskuloskeletaler Krankheiten

 

 

 

 

 

Kontakt

Neuss:

02131 – 89 00
neuss@medicoreha.de

MG-Rheydt:

02166 – 99 88 21 22
rheydt@medicoreha.de

Köln:

0221 – 46 78 78 00
koeln@medicoreha.de

 

Infografik „Ablauf der Reha“

Therapie

Individuelle Gesundheitsangebote genauesten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Erfahren Sie mehr

Standorte

Gesundheits- und Bildungseinrichtungen in Neuss, Mönchengladbach, Köln und Essen.

Für Sie vor Ort