• Rufen Sie uns an!

     

    Neuss

    Fachklinik

    02131 – 89 00

    MedSport Institut

    02131 – 89 01 30

    Akademie

    02131 – 75 28 20

    Mönchengladbach

    Fachklinik

    02166 – 99 88 20

    Köln

    Fachklinik

    0221 – 46 78 78 00

    Mülheim an der Ruhr

    Akademie

    0208 - 38 76 470

  • Kontaktieren Sie uns

    Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

    4 + 15 =

      Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

    Partnerschaft: Ukrainisches Blau-Gelbes Kreuz e.V.

    Ukrainisches Blau-Gelbes Kreuz e.V. initiiert Rehabilitationspartnerschaft mit medicoreha in Neuss

    In Anwesenheit des nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten Dr. Jörg Geerlings (CDU) besichtigte die Vorstandsvorsitzenden des Blau-Gelbes Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V Linda Mai mit ihrer Geschäftsführerin Julia Chenusha die ambulante Fachklinik für Rehabilitation der medicoreha Dr. Welsink Unternehmensgruppe in Neuss. Neben Partnerschaften von Krankenhäusern ist die Rehabilitation der Soldaten sowie der Zivilbevölkerung nach Kriegstraumata ein drängendes Thema im Aufbau eines funktionierenden Gesundheitswesens in der Ukraine. „Beide Seiten können viel voneinander lernen, so dass ein enger Austausch sowohl fachlich als auch gesundheitspolitisch viele Vorteile bietet.“, so Linda Mai, die in enger Zusammenarbeit mit dem Neusser Verein „NEUSS HILFT e.V.“ bereits zahlreiche Unterstützungsprojekte erfolgreich umgesetzt hat. Dr. Geerlings weist darauf hin, dass die Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine auch Nordrhein-Westfalen treffen. „Die Landesregierung unterstützt Geflüchtete, Helfende und betroffene Unternehmen.“

    Vertieft wurden die Gespräch auf der Ukrainian Hospital Partnerships Conference – Resilience, Recovery, EU Health Integration – die Anfang der Woche von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Berlin veranstaltet wurde. In einem Impulsreferat stellte die stellvertretenden ukrainische Gesundheitsministerin Maryna Slobodnichenko die Ziele und verschiedenen Projekte vor mit denen die Ukraine in der Gesundheitspolitik auf die Kriegsfolgen reagieren muss. Eine besondere Herausforderung ist es, neben den zahlreichen Problemen, unter denen die Bevölkerung leidet, parallel das ukrainische Gesundheitswesen auf den Beitritt in die Europäische Union vorzubereiten. „Auf der Konferenz konnten wir mit zahlreichen ukrainischen Gesundheitsexperten aus Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen sowie Hochschulen sprechen und die medizinischen Standards abgleichen. Die hohe Motivation und Leistungsbereitschaft der ukrainischen Experten vom deutschen Gesundheitswesen zu lernen ist beeindruckend“, so Dieter Welsink. „Beeindruckend ist aber auch, wie mit einfachen Mitteln und Ausstattungen bereits hervorragende Arbeit bei sehr komplexen medizinischen Versorgungsanforderungen vor Ort gearbeitet wird.

    Gemeinsam diskutierten die Krankenhauspartner aus Ukraine und Deutschland Ideen, die für den Erhalt, Wiederaufbau und die Verbesserung der ukrainischen Gesundheitsversorgung relevant sind. „Entscheidend,“ so Linda Mai „ ist der Aufbau von Vertrauen mit persönlichen Kontakten zwischen Experten, die langfristig ein festes Netzwerk bilden.“  Sowohl Klinken als auch Rehabilitationseinrichtungen vereinbarten ein festen Austausch mit der Neusser medicoreha.

     

    Leistungen

    Umfassende Betreuung für Sportler
    Sportlerbetreuung


    Alle Reha-Leistungen auf einen Blick
    Reha


    Physiotherapie, EAP und Co.
    Therapie

    pga_logo
    olympia_logo
    osp_logo
    rehaneu_logo
    nrnw